Der Titel der Seite wird von NetObjects Fusion generiert
Logo DSB 3D-FrutilightC
wsbBlau
bezirk1

Schützenkreis Unna-Kamen   5600

Neue Klasseneinteilung gelten ab 2018

 Altersvorschriften im Schießsport

Liga und Rundenwettkampfrichtlinien (stand 05.05.2017)

Sportschießen oder auch Schießsport ist international der sportliche Umgang mit Schusswaffen oder Sportbogen         (ArmbrustBogen). Sportliches Schießen bedeutet Schießen nach bestimmten Regeln, die Waffe wird dabei – entgegen ihrem militärischen oder jagdlichen Ursprung – als Sportgerät verwendet, ähnlich wie der Speer beim Speerwerfen oder der Degen beim Fechten. Schießsport wird oftmals auch als Präzisionssport bezeichnet.

Ziel des Sportschießens ist es, die Mitte einer Schiesscheibe, durch Einklang von Körper (statischem Aufbau und Körperbeherrschung) und Geist (innere Ruhe und Kontrolle von äußeren Einflüssen), zu treffen. Dies erfordert Training, sowohl körperliches als auch mentales. Oft werden diese Belastungen unterschätzt und Schießen gelegentlich nicht als Sport anerkannt.

Das Ziel

Die Ringanordnung auf einer Schießscheibe wird „Spiegel“ genannt, in den meisten Disziplinen handelt es sich um Ringscheiben, bei denen maximal zehn Ringe erreicht werden können. Je näher man die Treffer in der Mitte platzieren kann, umso mehr Ringe erhält der Schütze.    Qelle: wikipedia 

 

Das Bogenschießen ist ein Schie￟sport mit Pfeil und Bogen.

Das Bogenschießen ist ursprünglich eine der ältesten Jagdformen der Menschheit und spielte lange Zeit als Fernwaffe in kriegerischen Auseinandersetzungen eine bedeutsame Rolle.

Heute ist das Schießen auf standardisierte Zielscheiben mitRecurveb￶gen, an denen Zielvorrichtungen und Stabilisatoren angebaut sind, die am weitesten verbreitete Bogensportart. Der verwendete Bogen, der häufig als „olympischer Bogen“ bezeichnet wird, ist ein technologisch hoch entwickeltes Sportgerät, mit welchem genaue Treffer auf große Distanzen erzielt werden können. Das Bogenschießen zählt zu den Pr¦zisionssportarten. Bogenschießen gehört seit 1972 zu den Olympischen Sportarten. Zuvor war es bereits in den Jahren 1900, 1904, 1908 und 1920 im Programm derOlympischen Spiele vertreten.

Seit einigen Jahren gewinnt das Traditionelle Bogenschie￟en mit Bögen, an denen keinerlei technisches Zubehör angebracht ist, an Beliebtheit. Neben dem Recurvebogen in seiner Form als Blankbogen wird hier mit dem Langbogen, dem Reiterbogen und dem Primitiv-Bogen geschossen. Es werden auch selbst gebaute Bögen verwendet. Bei dieser Sportart wird häufig auf Parcours im Wald eine Jagd simuliert und auf Tierattrappen geschossen.

In DeutschlandᅱsterreichSchweizVereinigtes K￶nigreichIrlandIslandGriechenlandund in Rum¦nien ist die Bogenjagd generell verboten, in den meisten anderen europäischen Ländern erlaubt.                                                                                                      Quelle:  Wikipedia

 

Willkommen   Termine   Über uns   Kreiskönige/in   Vereine   Sport   Pokalschießen   Jugend   Bilder   Impressum 
website design software
besucherzaehler-homepage
Wetter Kamen
Der Titel der Seite wird von NetObjects Fusion generiert